Sie sind hier: » Lösungen | Dienstleistungen / Seminare | Spezialseminare | EMV im Maschinen- und Anlagenbau

PraxisSEMINAR: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) im Maschinen- und Anlagenbau

Schwerpunkt dieses 2-tägigen Seminars bildet die technische Umsetzung der EMV-Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau in der Praxis. Sie lernen die relevanten EMV-Phänomene kennen. Dies ermöglicht Ihnen, Schwachstellen an Maschinen und Anlagen frühzeitig zu identifizieren. Durch die Kenntnis der möglichen Kopplungswege ergreifen Sie EMV-Maßnahmen an drei Fronten: 

  • Störaussendungen vermindern
  • Störungsübertragung reduzieren
  • Immunität gegen Störungen erhöhen
 

Zusätzlich lernen Sie, welche rechtlichen Anforderungen die EMV-Richtlinie an Herstellern stellt und welche Nachweis bzw. Dokumentationen Sie in Ihrem Unternehmen unbedingt verfügbar halten sollten, um im Schadensfall oder bei einer Prüfung durch Behörden auf der sicheren Seite zu sein! Ergänzend dazu erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten relevanten EMV-Normen und die darin festgelegten Prüfanforderungen.

 

Detailprogramm:

Entstehung und Übertragung von EMV-Störungen

  • Welche Komponenten besonders häufig Störungen erzeugen
  • Wie EMV-Störungen an der Quelle gemindert werden können
  • Identifizieren von Störungspfaden (EMV-Kopplungsmechanismen)
  • Voraussetzungen für die effiziente Planung von EMV-Maßnahmen

    • Schwachstellen im System identifizieren und beseitigen
    • Identifizieren von internen und externen Quellen
    • Unterscheidung von leitungs- und feldgebundenen Störungen

 

Überblick über die gesetzliche Anforderungen der neuen EMV-Richtlinie 2014/30/EU

  • Welche grundlegenden Anforderungen gelten?
  • Wichtige Unterscheidung: Wann ist eine Maschine ein „Gerät“ oder eine „Ortsfeste Anlage“?
  • Pflichten für Hersteller und andere Wirtschaftsakteure
  • Wie Sie das Konformitätsbewertungsverfahren nach EMV-Richtlinie effizient durchführen
  • Neu: Pflicht zur Durchführung einer Risikobeurteilung!
    Was damit gemeint ist und Tipps zur praktischen Umsetzung.
  • Ortsfeste Anlagen: Praxisempfehlungen für die „Installation nach den anerkannten Regeln der Technik“.
  • Praxisbeispiel: EMV im Schaltschrankbau


Schnittstelle zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

  • Warum EMV-Anforderungen auch für die Sicherheit von Maschinen eine wichtige Rolle spielen.
  • Spezielle Anforderungen der Maschinenrichtlinie an Steuerungen - Zusammenhang mit EMV-Phänemenen.
  • Achtung! Warum die Einhaltung der Grenzwerte in Fachgrundnormen nicht ausreichen, wenn C-Normen nach Maschinenrichtlinie engere EMV-Grenzwerte enthalten.

 

EMV-Nachweise möglichst effizient erfüllen

  • Überblick über die wichtigsten EMV-Normen für Industrie-, Gewerbe- und Wohnbereiche
  • Grenzwerte zielsicher auswählen
  • Die wichtigsten EMV-Prüfanforderungen im Überblick
  • In welchen Fällen auf kostspielige EMV-Prüfungen verzichtet werden kann
  • Welche Prüfungen Sie selbst durchführen können.
  • In welchen Fällen sich der Einsatz externer Dienstleister rechnen kann.

 

EMV-gerechte Konstruktion von Maschinen und Anlagen

  • Wie Sie durch frühzeitige EMV-Planung unnötige Kosten vermeiden
  • Die wichtigsten Regeln für eine EMV-gerechte Entwicklung und Konstruktion
  • Leitungsgebundene Störungen effizient mindern
  • Störanfälligkeit von Maschinen durch EMV-gerechte Verkabelungstechnik reduzieren
  • Wissenswertes zur Abschirmung von EMV-Störungen (Nah- und Fernfeld, ...)
  • Die häufigsten Fehler und wie Sie diese vermieden können.
  • Praxisbeispiele aus dem Maschinen- und Anlagenbau

 

Beispiele und Fragen aus den Teilnehmerkreis beleben den Seminarablauf!

 

Speziell für

  • EMV-Verantwortliche
  • Konstrukteure und Planer aus dem Bereich Elektrotechnik
  • Instandhalter aus den Bereichen Elektrotechnik oder Steuerungsbau
  • Dienstleister im Bereich Risikobeurteilung und CE-Kennzeichnung

 

Ihr Experte

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Rost
Studium der Nachrichtentechnik; anschließend 5 Jahre in der Hardware-Entwicklung tätig; danach 10 Jahre bei der LGA Bayern/ TÜV Rheinland LGA Products im EMV-Labor in Nürnberg tätig; seit mehr als 4 Jahren Berater in der TÜV Rheinland Consulting - begleitet und unterstützt Unternehmen bei der Konformitätsbewertung von Produkten für den europäischen Binnenmarkt und bei der CE-Kennzeichnung.

 

 

Teilnahmebetrag

  • € 990,- zzgl. Mwst. (zweitägig)
    inkl. Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke und Mittagsmenü

 

Unverbindliche Vorabreservierung

Nützen Sie die Möglichkeit der unverbindlichen Vorabreservierung und sichern Sie sich so Ihren Teilnahmeplatz. Wir kontaktieren Sie, wenn wir Ihre definitive Zu- oder Absage benötigen.

Zeiten

  • 1. Tag 9:00 – ca. 16:30 Uhr
  • 2. Tag 8:30 - ca. 16:00 Uhr

 

 

Aktuelle Termine

23./24.10.2017 A-Vils » Anmelden

VDSI zertifizierte Veranstaltung:

Für die Teilnahme erhalten Sie:

 

Aktuelles

06.02.2017 15:28

Normen und Standards in der Rechtssprechung

Welche Bedeutung haben sicherheitstechnische Normen in Gerichtsurteilen?[mehr]



18.11.2016 09:37

Leitfaden zur neuen Niederspannungsrichtlinie

Der Guide zur Richtlinie 2014/35/EU wurde veröffentlicht. Der Leitfaden ist...[mehr]



13.09.2016 09:31

Neues Normenverzeichnis zur Maschinenrichtlinie veröffentlicht

Am 09.09.2016 wurde im Amtsblatt 2016/C 332 ein neues Normenverzeichnis...[mehr]



Aktuelle Termine

28.04.2017

04.05.2017

08./12.05.2017

16./17.05.2017 - Ausgebucht

18.05.2017

24.05.2017

30./31.05.2017

30.05.2017

01./02.06.2017

20.06.2017

20./21.06.2017

20.06.2017

20.06.2017

22./23.06.2017

27.06.2017

08.09.2017

12.09.2017

13./14.09.2017

19./20.09.2017

21.09.2017

21.09.2017

27./28.09.2017

17./18.10.2017

23./24.10.2017

25.10.2017

06.11.2017

16./17.11.2017