Sie sind hier: » Lösungen | Dienstleistungen / Seminare | CE-Seminare | Seminar Effiziente CE-Kennzeichnung

PraxisSEMINAR: Effiziente CE-Kennzeichnung von Maschinen und Anlagen (Modul1)

  • Seit 1994 führen wir Seminare zum Thema CE-Kennzeichnung von Maschinen durch. Ziel dieser Seminare ist es, Ihnen und Ihren Mitarbeitern einen möglichst raschen Überblick darüber zu geben,

    • in welcher Weise die Maschinenrichtlinie für Ihr Unternehmen wichtig ist und wie die
    • Anforderungen der MRL möglichst rasch und effizient erfüllt werden können.

    Beachten Sie bitte auch unser Ausbildungskonzept zum CE-Beauftragten.

     

     

 

Programm - 1.Tag

Beantwortung grundsätzlicher Fragen

  • Die zwei wichtigsten Punkte zur effizienten Umsetzung der Maschinenrichtlinie
  • Welche Gefahren bestehen im Falle der Nichteinhaltung der Maschinenrichtlinie?
  • Was Geschäftsführer oder Technische Leiter über die CE-Kennzeichnung unbedingt wissen sollten
  • Wodurch entstehen hohe „CE-Kosten“ und wie können diese reduziert werden?
  • Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der CE-Kennzeichnung und dem Normenwesen
  • Müssen Normen beim Bau von Maschinen angewandt werden? Welche sind die wichtigsten?
  • Ist es sinnvoll, einen für die CE-Kennzeichnung "Zuständigen" zu installieren? Lohnt sich der Einsatz externer Dienstleister?
  • Grafischer Ablauf der Maschinenrichtlinie

CE in den Abteilungen

  • Was Sie beim Einkauf von Maschinen, Maschinenkomponenten oder Steuerungen
    unbedingt beachten sollten
  • Zusammenhänge CE-Kennzeichnung und Qualitätssicherung. Kann sich der Käufer auf ein ISO 9001-Zertifikat des Lieferanten verlassen?
  • CE und Arbeitnehmerschutz
  • CE im Verkauf
  • Umbau von Maschinen und Anlagen - wann liegt eine "wesentliche Veränderung" vor?

Zusammenarbeit verschiedener Fachabteilungen oder Fachfirmen

  • Welche Schnittstellen bestehen zwischen den an einem Projekt beteiligten Abteilungen oder Unternehmen (v. a. im Industrieanlagenbau)?
  • Wer ist im Sinne der Maschinenrichtlinie für welche Tätigkeiten (Risikobeurteilung, technische Dokumentation, Konformitätserklärung,...) zuständig?
  • Wie können häufige Fehler an diesen Schnittstellen vermieden werden?

Programm 2. Tag

Beispielhafte Konformitätsbewertung
Dieser Seminartag steht im Zeichen der praktischen Umsetzung der Inhalte des ersten Tages.

  • Einstufung von Produkten i. S. d. MRL (Art. 1) 2006/42/EG
  • Anwendung weiterer Richtlinien klären
  • Anwendung von Normen klären
  • Beispielhafte Durchführung einer Risikobeurteilung;
    Risikobewertung – Zusammenhänge von
    EN ISO 12100:2010 und EN ISO 13849-1 (ehemals EN 954-1)
  • Die neue EN ISO 12100:2010 als Nachfolge zu EN ISO 14121-1, EN ISO 12100-1 und EN ISO 12100-2
  • Grundsätze für die Integration der Sicherheit (MRL Anh. I (1.1.2 b))
  • Technische Dokumentation und Betriebsanleitung zusammenstellen (Checklisten)
  • Einbeziehung einer "benannten Stelle"
  • CE-Zeichen anbringen, Konformitätserklärung oder Einbauerklärung drucken


Anhand vorbereiteter Checklisten wird eine Konformitätsbewertung (inkl. Risikobeurteilung) beispielhaft (Schleifmaschine) durchgeführt.

 

Computerunterstützte CE-Kennzeichnung

Parallel dazu wird gezeigt, wie die Konformitätsbewertung mit der Praxissoftware „Safexpert“ computerunterstützt erledigt werden kann. Auch wenn Sie Safexpert nicht besitzen und auch nicht einsetzen werden, ist der Besuch dieses Seminartages in gleicher Weise sinnvoll.

  • Sicherheitstechnisches Projektmanagement mit Safexpert
  • Wie Sie Safexpert dabei unterstützt, im Konstruktionsteam oder als Einzelanwender, keine wichtigen Punkte der Maschinenrichtlinie zu vergessen
  • Wie Sie auch bei großen Anlagenprojekten den Überblick bewahren (Strukturierung von Anlagen)
  • Unterstützung im Umgang mit Normen (Verwaltung, Aktualisierung, elektronisches Normenpaket im Volltext zum Bereich "Sicherheit von Maschinen")
  • Systematische Risikobeurteilung

Speziell für

  • Technische Leiter und Konstruktionsleiter
  • Konstrukteure – Maschinenbau oder Steuerungsbau
  • Arbeitsschutzbeauftragte und Sicherheitsfachkräfte,
    die mit der Arbeitsplatzevaluierung an neuen Maschinen zu tun haben
  • Technische Einkäufer (speziell von Industrieanlagen)
  • Technische Verkäufer und QS-Beauftragte
  • Verantwortliche für Umbauten und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen
  • Normenverantwortliche

Referent

 

Dieses Seminar ist für zwei Tage konzipiert. Es ist jedoch möglich an nur einem Tag teilzunehmen. Dadurch erhalten Sie gezielte Antworten auf Ihre spezifischen CE-Fragen.

 

Kundenmeinungen

Seminar "Effiziente CE-Kennzeichnung" (Modul 1)

 

Teilnahmegebühr

  • € 940,- (zweitägig); € 630,-- (Teilnahme nur an einem Tag)
  • CHF 1.034,- (zweitägig); CHF 693,- (Teilnahme nur an einem Tag)

 

Zeiten

  • 1. Tag: 09:00-16.30 Uhr
  • 2. Tag: 08:30-16:00 Uhr

 

Detailinformationen

Aktuelle Termine

17./18.10.2017 A-Vils » Anmelden
12./13.12.2017 D-Stuttgart » Anmelden

Dieses Seminar bieten wir auch als Inhouse-Seminar an.

Spezialseminar in der Schweiz: www.ibf-solutions.ch

VDSI zertifizierte Veranstaltung

für die Teilnahme an beiden Tagen erhalten Sie

 

Aktuelles

21.06.2017 10:32

Neue Normenverzeichnisse zu Maschinen- und ATEX-Richtlinie veröffentlicht

Am 09.06.2017 wurden im Amtsblatt 2017/C 183 neue Verzeichnisse der...[mehr]



20.06.2017 10:11

EMV-Richtlinie: Sprachliche Anforderungen

In welcher Sprache müssen die gesetzliche vorgeschriebenen Dokumente...[mehr]



06.02.2017 15:28

Normen und Standards in der Rechtssprechung

Welche Bedeutung haben sicherheitstechnische Normen in Gerichtsurteilen?[mehr]



Aktuelle Termine

27.06.2017

06.07.2017

11.07.2017

18.07.2017

26.07.2017

10.08.2017

05./06.09.2017

08.09.2017

12.09.2017

13./14.09.2017

19./20.09.2017

21.09.2017

21.09.2017

26./27.09.2017

27./28.09.2017

17./18.10.2017

19./20.10.2017

23./24.10.2017

25.10.2017

06./07.11.2017

06.11.2017

08./09.11.2017

16./17.11.2017

28.11.2017

29.11.2017

01.12.2017

12./13.12.2017