Datenschutz:*
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist uns besonders wichtig. Wenn Sie nicht möchten, dass Sie namentlich in der offiziellen Teilnehmerliste genannt werden, ist dies natürlich völlig in Ordnung und liegt in Ihrer Entscheidung.

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in Übereinstimmung mit der DSGVO. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anmeldungen müssen schriftlich per Post, Fax oder Email erfolgen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung. Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich anerkannt. Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnung bis 1 Woche vor dem Veranstaltungstermin netto zu überweisen. Wurde die Teilnahmegebühr nicht fristgerecht einbezahlt, ist der Zahlungsbeleg bei Veranstaltungsbeginn alsTeilnahmeberechtigung vorzulegen. Die Veranstaltung kann bei zu geringer Teilnehmerzahl bis eine Woche vor Beginn abgesagt werden. Sollte das Seminar auf Grund höherer Gewalt nicht stattfinden (z. B. Anreise der Referenten durch Hochwasser nicht möglich, Erkrankung oder Unfall eines Referenten,...), erfolgt die Rückerstattung der bereits bezahlten Beträge. Ansonsten haftet der Veranstalter für keinerlei daraus entstandene Schäden.
Ein Rücktritt von der Anmeldung muss schriftlich erfolgen und ist bis 21 Tage vor Seminartermin kostenfrei. Danachwerden 30% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt, ab 4 Tage vor der Veranstaltung oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr verrechnet. Gerne akzeptieren wir eine(n) Ersatzteilnehmer(in).

Wir behalten uns den Wechsel von Referenten und/oder Änderungen im Programmablauf vor.